Geri & the Wagtails

Gerald Bach, Martin Reichart und Hans Finsterer spielen eine bunte Mischung aus swingiger Jazzmusik a la Frank Sinatra gepaart mit modernen Eigeninterpretationen, lauschigem Barsound und groovigen Rhythmen, die kaum ein Bein stillstehen lassen.

Die Stimme von Gerald Bach am Gesang und Schlagzeug, überrascht und überzeugt vom ersten Moment an. Er wird begleitet von Martin Reichart am Kontrabass und Hans Finsterer am Piano und der Melodica.

 

Musiker

Hans Finsterer (Piano)  – Gerald Bach (Voc. und Drums)  – Martin Reichart (Contrabass)

 

 

Pressestimmen

„After Work Jazz & Tequila – Geri & the Wagtails
Nach dem großen Erfolg im September 2017 kommen Geri & The Wagtails wieder in die „After Work Jazz Lounge“. Das Trio spielt eine bunte Mischung aus swingender Jazzmusik à la Frank Sinatra, modernen Eigeninterpretationen, lauschigem Barsound und groovigen Rhythmen, die kaum ein Bein stillstehen lassen. Die Stimme von Gerald Bach überrascht und überzeugt vom ersten Moment an. Der Sänger und Schlagzeuger wird begleitet von Martin Reichart am Kontrabass und Hans Finsterer am E-Piano und der Melodica. „

Audi AG, 1.3.2018

„Locker flockig eröffnete die Band ihren Auftritt mit dem Motiv des „Pink Panther“ und bescherte ein individuell geprägtes Wiederhören mit Klassikern von Cole Porters „Kick out of You“ über Eddie Cooleys „Fever“ bis zum „Rockin‘ Robin“ von Bobby Day. Ob Jazz, Swing oder Rock – Gerald Bach holte alles raus, was die Rhythm-Sticks und seine sonore Baritonstimme hergaben.
Für verspielte, virtuose Improvisationen war Hans Finsterer am E-Piano zuständig. Und Martin Reichart genügten am Kontrabass vier Saiten, um dem Ganzen bereichernde Kommentare hinzuzufügen. Schade nur, dass man bei so viel Rhythm’n Groove dem wippenden Impuls in den Füßen mangels Tanzfläche nicht nachgeben konnte.
Wohl ganz im Sinne des jubelnden Publikums bedankte sich Bürgermeister Christian Staudter bei den Interpreten für einen „gigantischen“ Abend …“

Donaukurier 05.03.2017; von Magdalena Zurek; Poetry Slam mit Fee und GERI AND THE WAGTAIL

„Gut zu sein bedarf es, das nötige Talent vorausgesetzt, wenig – dies galt am Montag auch musikalisch.“
GERI AND THE WAGTAILS “ genügten dazu eine Mundharmonika, ein Kontrabass, eine Stimme und zwei Drumsticks. Selbst unplugged elektrisierten Gerald Bach, Martin Reichart und Hans Finsterer swingend und mit augenzwinkerndem Charme die Gäste, unter denen Bürgermeister Christian Staudter (USB) auch den zweiten Landrat Josef Finkenzeller (FW) begrüßen konnte….“
Donaukurier 17.05.2016; Vernissage „Im Quadrat“ Kunstkreis Pfaffenhofen
„…Den Abschluss des Abends bildete die Gruppe GERI AND THE WAGTAILS mit Gerald Bach (Snaredrums, Gesang), Hans Finsterer (Keyboard) und Martin Reichardt (Kontrabass), die richtig gute „Bar-Musik“ boten mit Songs von Frank Sinatra, Dean Martin und Sammy Davis jr., dabei war die Interpretation von Gerald Bach bei den Songs „King of the Road“, „Fever“ ,“Sitting on the Dock of the Bay“ oder „Mr. Bojangles“ einfach hervorragend. Auch hier war einAbgang von der Bühne ohne Zugaben nicht drin, was dann auch mit „That ́s Live“ von Frank Sinatra und „Easy like Sunday Morning“ von Lionel Richie geschah….“
hallertau.info 08.04.2016; 13. Offene Bühne im Alisa

Kontakt

Bookinganfragen bitte an:

Hans Finsterer
Bahnhofstr. 2
82590 Geisenfeld
Tel. 08452/2640

oder

Gerald Bach
Schießstättweg
85290 Geisenfeld

email: wagtails@web.de

Oder besucht uns auf Facebook auf

Geri and the Wagtails